Gleissendes Glück / Original Bliss

von Sven Taddicken Gala Premieren

Wo ist bloss die Lebensfreude geblieben? Nachts ist sie schlaflos, und tagsüber breitet sich eine zermürbende Leere in ihr aus. Helene Brindel hat ihre Verbundenheit zu Gott genauso wie die Liebe zu ihrem Ehemann verloren. Als sie eines Tages im Radio auf die Glückstheorie des Hirnforschers Eduard Gluck stösst, ist Helene sofort fasziniert. Bald sitzen die beiden gemeinsam in Restaurant. Die schüchterne Helene und der selbstsichere Bonvivant spüren sofort, dass sie etwas Besonderes verbindet. Helene ahnt zu dieser Zeit allerdings noch nicht, dass sich hinter der Fassade des erfolgreichen Professors noch tiefere Abgründe als ihre eigenen verstecken. GLEISSENDES GLÜCK vereint mit Martina Gedeck und Ulrich Tukur zwei der aufregendsten deutschen Schauspieler unserer Zeit. Ein sensibles und faszinierendes Drama rund um die Themen Einsamkeit, Verzweiflung und natürlich – Glück.


  • Genre: Liebesfilm
  • Land, Jahr: Deutschland, 2016
  • Länge: 102 Min
  • Sprachen: Deutsch
  • Untertitel: Englisch
  •  
  • Regie: Sven Taddicken
  • Besetzung: Martina Gedeck, Ulrich Tukur, Johannes Krisch
  •  
  • Drehbuch: Sven Taddicken, Stefanie Veith, Hendrik Hölzemann
  • Kamera: Daniela Knapp
  • Schnitt: Andreas Wodraschke
  • Ton: Mathias Haeb
  • Musik: Riad Abdel-Nabi, Wouter Verhulst
  •  
  • Produzenten: Alexander Bickenbach, Manuel Bickenbach
  • Co-Produzenten: Marc Gabizon, David Kehrl, Frank Evers, Helge Neubronner
  •  
  • Produktionsfirma: Frisbeefilms GmbH & Co KG
  • Weltvertrieb: Picture Tree International
Weitere Infos anzeigen


Tags