Punk

von Jean-Stéphane Sauvaire Internationaler Spielfilm / Wettbewerb

Seinen Vater hat der 15-jährige Paul nie gesehen. Er wächst alleine bei seiner Mutter auf, die sich an ihn klammert. Es ist eine zärtliche Mutter-Sohn-Beziehung – aber auch unerträglich beengend für den Teenager. Eines Tages findet Paul neue Freunde – in der Pariser Punkszene. Kleidung, Codes und jede Menge Musik: Paul entdeckt eine neue Welt, die er sehr bald zu seiner eigenen macht. Die Nächte verbringt er immer öfter in Konzertkellern oder auf der Strasse. Freundschaften, Partys und die erste Liebe, aber auch Angst, Drogen und Gewalt prägen nun seinen Weg. Doch eigentlich will Paul nur eines: seinen Vater finden. – Das leidenschaftliche Tagebuch einer Identitätsfindung.


  • Genre: Coming of Age
  • Land, Jahr: Frankreich, 2012
  • Länge: 90 Min
  • Sprachen: Französisch
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  •  
  • Regie: Jean-Stéphane Sauvaire
  • Besetzung: Paul Bartel, Beatrice Dalle, Alban Bigmouth, Ben Ragondin, François Soccer
  •  
  • Drehbuch: Camille Vizzavona, Georgina Tacou, Jean-Stéphane Sauvaire
  • Kamera: André Chemetoff
  • Schnitt: Stéphanie Elmadjian, Olivier Michaut-Alchoukroun, Katie McQuerrey
  • Ton: Erwan Kerzanet
  • Musik: The Adicts , Abrasive Wheels , The Casualties , PestPocken , u.a.
  •  
  • Produzenten: Victorien Vaney, Anna Vaney
  •  
  • Produktionsfirma: Anna Lena Films
Weitere Infos anzeigen