How to Survive a Plague

von David France Border Lines

New York, 1987. Sechs Jahre sind seid dem Ausbruch der ersten AIDS-Erkrankungen vergangen. Der Virus ist tödlich – und wird von den Behörden ignoriert. In Greenvich-Village formiert sich ‚Act Up’, eine Aktivistengruppe, die nach Medikamenten forscht und das tabuisierte Thema endlich an die Öffentlichkeit trägt. David France greift auf faszinierendes Archivmaterial aus den Kreisen der Aktivisten zurück und zeigt auf, wie man mit Hartnäckigkeit und Solidarität die Welt verändern kann: Heutzutage muss eine HIV-Diagnose nicht mehr einem Todesurteil gleichkommen – das Problem ist weltweilt allerdings alles andere als gelöst.


  • Genre: DOK: Gesellschaft & Mensch
  • Land, Jahr: USA, 2012
  • Länge: 110 Min
  • Sprachen: Englisch
  • Untertitel: Deutsch
  •  
  • Regie: David France
  • Besetzung: Peter Staley, Garance Franke-Ruta, Mark Harrington, Spencer Cox, Larry Kramer, Bill Bahlman, u.a.
  •  
  • Drehbuch: David France, T. Woody Richman, Tyler H. Walk
  • Kamera: Derek Wiesehahn
  • Schnitt: T. Woody Richman, Tyler H. Walk, Jonathan Oppenheim
  • Musik: Stuart Bogie, Luke O'Malley
  •  
  • Produzenten: Howard Gertler, David France
  • Executive Producers: Joy Tomchin, Dan Cogan
  •  
  • Produktionsfirmen: Public Square Films, Ninety Thousand Words
  • Weltvertrieb: Independent Film Channel
Weitere Infos anzeigen