• Songs of Repression
  • Songs of Repression
  • Songs of Repression

Songs of Repression

von Estephan Wagner, Marianne Hougen-Moraga Dokumentarfilm Wettbewerb

Inmitten eines idyllischen Tals am Fusse der Anden in Zentralchile liegt „Villa Baviera“.
Nur allzu leicht täuscht die Schönheit des heutigen Touristenortes über dessen dunkle Vergangenheit hinweg. Denn auf dem Areal der ehemaligen Colonia Dignidad beging die Sekte um den Sadisten Paul Schäfer jahrzehntelang ihre Gräueltaten. Noch immer leben rund 120 deutschsprachige Menschen aus drei Generationen an jenem Ort, an welchem sie physische und psychische Gewalt erfahren oder ausgeübt haben. Sie bewegen sich zwischen Aufarbeitung und Verdrängung, Realität und Beschönigung, Erinnern und Vergessen. SONGS OF REPRESSION schafft einen einzigartigen Zugang zu Opfern und Tätern zugleich und zeigt den konträren Umgang mit erlittenen Traumata auf.


  • Genre: DOK: Gesellschaft & Mensch
  • Land, Jahr: Dänemark, Niederlande, 2020
  • Länge: 89 Min
  • Sprachen: Deutsch, Spanisch
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  •  
  • Regie: Estephan Wagner, Marianne Hougen-Moraga
  •  
  • Kamera: Estephan Wagner, Marianne Hougen-Moraga
  • Schnitt: Niels Pagh Andersen, Estephan Wagner
  • Ton: Jan Schermer, Paul Bijpost
  •  
  • Produzenten: Signe Byrge Sørensen, Heidi Elise Christensen
  • Co-Produzent: Marleen Slot
  • Executive Producers: Joshua Oppenheimer, Bruno Betatti
  •  
  • Produktionsfirmen: Final Cut for Real, Viking Film
  • Weltvertrieb: Autlook Filmsales GmbH
Weitere Infos anzeigen


Tags