• Passion simple
  • Passion simple
  • Passion simple

Passion simple

von Danielle Arbid Gala Premieren

Es begann als eine leidenschaftliche Nacht in Porto, wo Hélène den geheimnisvollen Alexandre auf einer Party kennenlernte. Seither ist alles anders. Denn zurück in Paris sieht die Literaturprofessorin und alleinerziehende Mutter den verheirateten Mann regelmässig, der hier für die russische Botschaft arbeitet. Immer öfter erwischt sich die eigentlich rationale Hélène dabei, wie sie die Minuten bis zum nächsten kurzen, aber intensiven Treffen mit Alexandre zählt. Jedes Buch, das sie in die Hand nimmt, scheint von ihm zu handeln. Jedes Bild, das sie betrachtet, trägt seine Gesichtszüge. Allmählich entwickelt sich die stürmische Affäre für Hélène zur Obsession. In ihrer Liebesraserei wird sie zur Gefahr – für sich selbst und ihren Sohn. Mit PASSION SIMPLE inszeniert Regisseurin Danielle Arbid ein erotisches Drama um eine Amour fou. Mit Bravour mimt Lætitia Dosch eine Frau, deren Verlangen nach körperlicher Intensität sie langsam von der Realität entrückt.

  • Genre: Drama
  • Land, Jahr: Frankreich, Belgien, 2020
  • Länge: 99 Min
  • Sprachen: Französisch, Englisch
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  •  
  • Regie: Danielle Arbid
  • Besetzung: Laetitia Dosch, Sergei Polunin, Lou-Teymour Thion, Caroline Ducey, Grégoire Colin
  •  
  • Drehbuch: Danielle Arbid
  • Kamera: Pascale Granel
  • Schnitt: Thomas Marchand
  •  
  • Produzenten: David Thion, Philippe Martin
  • Co-Produzent: Jacques-Henri Bronckart
  •  
  • Produktionsfirmen: Les Films Pelléas, Versus Production
  • Weltvertrieb: Pyramide International
Weitere Infos anzeigen


Tags