• Where's My Roy Cohn?
  • Where's My Roy Cohn?
  • Where's My Roy Cohn?

Where's My Roy Cohn?

von Matt Tyrnauer Gala Premieren

Wie düster kann Politik sein? In seiner Nähe habe man sich in der Gegenwart des Bösen befunden, heisst es über Roy Cohn. Der hochintelligente Jurist und gefährliche Manipulator ermittelte gnadenlos gegen echte oder vermeintliche Kommunisten im Staatsdienst. Als Staatsanwalt setzte er mit „hergestellten“ Beweisen die Hinrichtung des spionageverdächtigten Ehepaars Rosenberg durch. Als Berater verwandelte er den Senator Joseph McCarthy in einen Demagogen. Er wetterte gegen Kulturschaffende, Schwarze und Homosexuelle. Die Gerüchte, dass er selbst schwul sei, stritt er – ebenso wie seine Aids-Erkrankung – bis zum Sterbebett ab. Ein Jahr nach STUDIO 54 durchleuchtet Filmemacher Matt Tyrnauer das prominente Leben und Wirken einer der umstrittensten Figuren der US-amerikanischen Politik, die nicht zuletzt auch als Wegbereiter für den Aufstieg von Donald Trump massgeblich verantwortlich zeichnet.


  • Genre: DOK: Portrait
  • Land, Jahr: USA, 2019
  • Länge: 97 Min
  • Sprachen: Englisch
  • Untertitel: Deutsch
  •  
  • Regie: Matt Tyrnauer
  •  
  • Schnitt: Andrea Lewis, Tom Maroney
  • Ton: Jared Neal, Zach Seivers
  • Musik: Lorne Balfe
  •  
  • Produzenten: Matt Tyrnauer, Corey Reeser, Marie Brenner, Joyce Deep, Andrea Lewis
  • Co-Produzenten: Blaine Vess, Andrew Tobias, Randy Fertel, Jamie Wolf, Graham High, Alison Schnapp, Micah Baskir
  • Executive Producers: Davis Guggenheim, Jonathan Silberberg, Nicole Stott, Shannon Dill, Jenifer Westphal, Joe Plummer, Lyn Davis Lear, John Boccardo, Derek Esplin, Ernest H. Pomerantz, Lynn Pincus, Elliott Sernel, Andrea Van Beuren, Nion Mcevoy, Leslie Berriman
  •  
  • Produktionsfirma: Altimeter Films
  • Weltvertrieb: Endeavor Content
Weitere Infos anzeigen


Tags