Kriegerin

von David F. Wnendt Deutschsprachiger Spielfilm / Wettbewerb

Jung, weiblich, Neonazi: Marisa ist Teil einer rechtsextremen Jugendclique in einer ostdeutschen Kleinstadt. Sie hasst Ausländer, Politiker und Polizisten. Sie schlägt sofort zu, wenn sie sich im geringsten provoziert fühlt. Und in diesem Sommer läuft alles schief: Ihr Freund muss ins Gefängnis, ihre Familie zerbricht und mit Svenja nistet sich ein neues, scheinbar verwöhntes Mädchen in der Clique ein. Als Marisa eines Tages an zwei junge Asylbewerber gerät, verliert sie komplett die Nerven. Doch die unbedachte Handlung löst etwas in ihr aus. Während Svenja, von einem schrecklichen Zuhause angewidert, immer tiefer in die rechte Szene rutscht, gerät Marisas eindimensionales Weltbild ins Wanken.


  • Genre: Drama
  • Land, Jahr: Deutschland, 2011
  • Länge: 103 Min
  • Sprachen: Deutsch
  • Untertitel: Englisch
  •  
  • Regie: David F. Wnendt
  • Besetzung: Alina Levshin, Jella Haase, Wasil Mrowat, Gerdy Zint
  •  
  • Drehbuch: David F. Wnendt
  • Kamera: Jonas Schmager
  • Schnitt: Andreas Wodraschke
  • Musik: Johannes Repka
  •  
  • Produzenten: Eva-Marie Martens, Alexander Martens
  •  
  • Produktionsfirma: Mafilm GmbH
  • Weltvertrieb: EastWest Filmdistribution
  • CH-Verleih: Elite Film AG
Weitere Infos anzeigen