von Pablo Larraín Gala Premieren

Chile, 1948: Der Präsident Gonzalez Videla richtet seine Politik zu Beginn des Kalten Krieges immer weiter nach rechts – Andersdenkende werden im eigenen Land nicht mehr toleriert. Der weltberühmte Dichter Pablo Neruda, der sich trotz Ruhm und Wohlstand zu den Kommunisten bekennt, muss in den Untergrund verschwinden, nachdem er öffentlich scharfe Kritik am Präsidenten geäussert hat. Zwecks seiner Verhaftung auf ihn angesetzt wird der hochrangige Polizist Oscar, dem Neruda aber stets einen Schritt voraus ist. Als wäre er eine Figur eines Neruda-Romans, schildert Oscar, der unzuverlässige Erzähler dieses Films, die Geschichte seiner Jagd auf den berühmten Dichter. Es gibt da nur ein Problem: Es kann in dieser Geschichte nur einen Helden geben, und Oscar will sich mit der Rolle als Nebendarsteller nicht zufriedengeben … Pablo Larraín inszeniert das ungewöhnliche Biopic über einen der berühmtesten Chilenen der Geschichte mit einer grossen Prise Genialität.


  • Genre: Biopic
  • Land, Jahr: Chile, Argentinien, Frankreich, Spanien, 2016
  • Länge: 108 Min
  • Sprachen: Spanisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  •  
  • Regie: Pablo Larraín
  • Besetzung: Gael García Bernal, Luis Gnecco, Mercedes Morán, Diego Muñoz, Pablo Derqui
  •  
  • Drehbuch: Guillermo Calderón
  • Kamera: Sergio Armstrong
  • Schnitt: Hervé Schneid
  • Musik: Federico Jusid
  •  
  • Produzenten: Juan de Dios Larraín, Peter Danner, Renan Artukmaç, Alex Zito, Juan Pablo García, Ignacio Rey, Gastón Rothschild, Fernanda del Nido
  • Co-Produzenten: Axel Kuschevatsky, Cristián Cardoner, Javier Beltramino
  • Executive Producers: Jeff Skoll, Jonathan King, Marc Simoncini, Mariane Hartard, Rocío Jadue
  •  
  • Produktionsfirmen: Fabula, AZ Films, Funny Balloons, Setembro Cine
  • Weltvertrieb: Funny Balloons
  • CH-Verleih: Filmcoopi Zürich AG
  • www.facebook.com/nerudafilm/
Weitere Infos anzeigen


Tags