Äidin toive / Mother's Wish

von Joonas Berghäll Internationaler Dokumentarfilm / Wettbewerb

Aus dem Weltall übermittelt eine Astronautin ihrem kleinen Sohn eine Videobotschaft. In Mexiko tanzt eine Stripperin Nacht für Nacht, um ihrem Kind ein Dach über dem Kopf zu sichern. In Kanada wird eine Frau nach sieben gescheiterten Schwangerschaften zum ersten Mal Mutter. Der finnische Filmemacher Joonas Berghäll ist in südafrikanische Hüttensiedlungen, nepalesische Terrassenfelder oder in die russische Metropole Moskau gereist, um einer unerschütterlichen und fast magischen Verbindung auf den Grund zu gehen: der Beziehung zwischen Mutter und Kind. In MOTHER‘S WISH porträtiert er zehn Frauen aus den unterschiedlichsten kulturellen und sozialen Verhältnissen. Sie alle berichten von den schönsten, aber auch von den schwierigsten Erfahrungen des Mutterseins. Es sind Erzählungen von Liebe und Stolz – aber auch Geschichten von enttäuschten Hoffnungen und prekärsten Lebensumständen. Vor allem aber erzählen die Protagonistinnen von der Entschlossenheit – egal, unter welchen Voraussetzungen – für eine bessere Zukunft zu kämpfen.


  • Genre: DOK: Familie & Beziehung
  • Land, Jahr: Finnland, Schweden, Dänemark, 2015
  • Länge: 85 Min
  • Sprachen: Finnisch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Französisch, Nepalesisch, Xhosa
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  •  
  • Regie: Joonas Berghäll
  •  
  • Drehbuch: Joonas Berghäll, Anna Nykyri, Timo Vierimaa
  • Kamera: Tuomo Hutri, Heikki Färm, Henrik Ipsen, Jani Kumpulainen, Stéphanie Weber Biron, Jorge Quintela
  • Schnitt: Timo Peltola
  • Musik: Jonas Bohlin
  •  
  • Produzenten: Joonas Berghäll, Satu Majava
  •  
  • Produktionsfirma: Oktober Oy
  • Weltvertrieb: Films Transit International
  • www.oktober.fi
Weitere Infos anzeigen