For Some Inexplicable Reason / VAN valami furcsa és megmagyarázhatatlan

von Gábor Reisz Neue Welt Sicht: Ungarn

Als Áron das Erbrochene seiner Schwägerin aufwischt während seine Eltern ihr und seinem Bruder freudig zur Schwangerschaft gratulieren, wird dem 29-Jährigen die Tragik seines eigenen Lebens bewusst. Was hat er bisher erreicht? Einen Job – geschweige denn einen CV – hat er nicht, seine langjährige Freundin Eszter turtelt neuerdings mit einem anderen herum und seine Kumpels sind in Lebensratschlägen auch nicht sonderlich hilfreich. Obwohl der liebenswerte, nerdige Áron eigentlich kein Bier mag, kommt es nach einer Ausnahme-Nacht zu einem gewaltigen Filmriss – und zu einem Flugticket nach Lissabon… Lissabon? Doch vielleicht ist genau diese Reise der Ausweg aus dem ganzen Schlamassel. Das Debut von Gábor Reisz ist eine erfrischend-schräge, originell erzählte Tragikomödie über das Lebensgefühl in Ungarns Hauptstadt.


  • Genre: Tragikomödie
  • Land, Jahr: Ungarn, 2014
  • Länge: 96 Min
  • Sprachen: Ungarisch
  • Untertitel: Englisch
  •  
  • Regie: Gábor Reisz
  • Besetzung: Áron Ferenczik, Katalin Takács, Zsolt Kovács, Zalán Makranczi
  •  
  • Drehbuch: Gábor Reisz
  • Kamera: Gábor Reisz
  • Schnitt: Zsófia Tálas
  • Musik: Lóci Csorba, Gábor Reisz
  •  
  • Produzenten: Júlia Berkes, Miklós Bosnyák
  •  
  • Produktionsfirma: Proton Cinema Llc
  • Weltvertrieb: Alpha Violet
Weitere Infos anzeigen


Tags