Produktionsförderung

 

Der «Verein zur Filmförderung in der Schweiz» vergibt einmal jährlich eine Produktions- und Postproduktionsförderung in Höhe von CHF 100'000

Die Idee zum «Verein zur Filmförderung in der Schweiz» entstand aus dem gemeinsamen cineastischen Engagement der fünf Gründungsmitglieder Georges Kern (IWC-CEO und Vereinspräsident), Nadja Schildknecht und Karl Spoerri (Ko-Direktoren Zurich Film Festival), Marc Walder (Ringier-CEO) und Marc Forster (Filmregisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor).

Ziel des Vereins

Der «Verein zur Filmförderung in der Schweiz» hat sich zum Ziel gesetzt, die Film- und Medienkultur in der Schweiz durch finanzielle Zuwendung zu fördern. «Gerade wenn es um den Feinschliff geht, bleiben zahlreiche Filmprojekte in einer Sackgasse stecken, da es nach den Dreharbeiten oft an Geldern mangelt und nur wenige Filmförderungen gezielt in die finale Phase eines Filmprojekts investieren», erläutert Karl Spoerri die Motivation des Vereins zur Filmförderung in der Schweiz.

Förderung im Gesamtwert von CHF 100'000

Im Zentrum der Aktivitäten des «Vereins zur Filmförderung in der Schweiz» steht eine mit CHF 100'000 dotierte Produktions- und Postproduktionsförderung, die von IWC Schaffhausen gestiftet und jährlich am IWC Gala-Event am Zurich Film Festival verliehen wird. Die Förderung wird entweder an eine oder anteilhaft an mehrere Filmprojekte vergeben und dient vollumfänglich deren Unterstützung.

Aus den Einreichungen wählt eine Jury die vielversprechendsten Filmproduktionen aus. Der oder die Gewinner werden im Rahmen des Zurich Film Festival am IWC-Galaabend bekanntgegeben.

Teilnahmebedingungen:

  • Spiel- oder Dokumentarfilm von mind. 60 Minuten Spieldauer
  • Bezug zur Schweiz (Produzenten oder Regisseure, die seit mind. zwei Jahren ihren operativen Hauptsitz/ Erstwohnsitz in der Schweiz haben)
  • Film in der Produktions- oder Postproduktionsphase


Nähere Informationen zur Projekt-Einreichung für 2017 folgen in Kürze an dieser Stelle.